Radfahren und Wandern

Vom Rhein ins Rotbachtal und bis in den Naturpark Hohe Mark – entdecken Sie Dinslaken und seine Umgebung zu Fuß oder auf dem Rad

Besucher*innen und Naturfreunde kommen bei einer Wanderung, einem Spaziergang oder einer Fahrradtour am Rhein voll auf ihre Kosten. Zu beiden Rheinseiten gibt es mehrere Naturschutzgebiete, die ihren besonderen Charakter durch Hecken und die typisch niederrheinischen Kopfweiden erhalten. Zahlreiche vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten finden hier ihre Heimat.

Radtouren in und um Dinslaken

Ganz neu erschienen ist unsere Radbroschüre, in der Sie sieben Routenvorschläge durch das gesamte Stadtgebiet Dinslakens mit all seiner Vielfalt finden. Sie lernen die verschiedenen Stadtteile kennen und entdecken dabei zahlreiche Sehenswürdigkeiten. In den Gastronomiebetrieben und Biergärten am Wegesrand sind Sie herzlich willkommen und können Kraft für die nächsten Kilometer tanken. Und wenn Sie Lust auf eine längere Radtour haben, können Sie die sieben Routen ganz bequem miteinander verbinden oder mit den überregionalen Radwanderwegen erweitern. Die Broschüre „Radrouten und mehr in und um Dinslaken“ steht Ihnen hier zum Herunterladen zur Verfügung.

Überregionale Radwanderwege

Knotenpunktsystem

Vereinfacht wird die Orientierung in Dinslaken und Umgebung durch das Knotenpunktsystem, das sowohl am Niederrhein als auch im Ruhrgebiet zu finden ist. Allein in Dinslaken weisen 12 Knotenpunkte, die an Radwegekreuzungen zu finden sind, den Weg zum nächsten Knotenpunkt. Dabei können Sie sich stets an den Zahlen orientieren, die an den entsprechenden Wegweisern angebracht wurden. So können Sie ganz bequem von zu Hause die nächste Radtour mit allen an der Strecke liegenden Knotenpunkten planen. Wer doch mal eine Übersichtskarte braucht, wird bei den Knotenpunkten ebenfalls fündig. Große Übersichtskarten geben einen Überblick über die nähere Umgebung und die wichtigsten Knotenpunkte in der Nähe. Noch nie waren Radtouren so einfach!

Wandern in und um Dinslaken

Wandern Sie vom Rhein bis ins Rotbachtal und in den Naturpark Hohe Mark: Besucher und Naturfreunde kommen bei einer Wanderung oder einem Spaziergang durch das Naturschutzgebiet der Rheinauen voll auf ihre Kosten. Dieses Naherholungsgebiet erhält seinen besonderen Charakter durch Hecken und die typisch niederrheinischen Kopfweiden. Zahlreiche vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten finden hier ihre Heimat.
Auf Entdeckungstour durch die Geschichte der Stadt gehen Sie entlang des Wasserlaufs des Rotbachs: Verschlungene Wege, Sehenswürdigkeiten und Restaurants am Streckenrand laden zu kulturellen und kulinarischen Zwischenstopps ein.
Attraktiv ist zudem eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet „Hiesfelder Wald“, denn verschiedene thematische Rundwege laden Sie zu Spaziergängen und Ausflügen ein. Flora und Fauna dieses Mischwaldes, der den südwestlichen Teil des „Naturparks Hohe Mark“ – einer der größten Naturparke Nordrhein-Westfalens – bildet, werden anhand von Informationstafeln anschaulich erläutert. Ein rund 1.900 Kilometer langes Wandernetz öffnet sich im „Naturpark Hohe Mark“, wobei die Parkplätze an der Franzosenstraße oder am Rotbachsee im Stadtteil Hiesfeld ein guter Ausgangs-punkt für Ihre Wanderungen sind. Gehen Sie auf Erkundungstour entlang des Wasserlaufs, wo Sie auf unterschiedliche interessante Orte stoßen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Susanne Kremer
Stadtinformation / Tourismus

02064 66-222

susanne.kremer@dinslaken.de

Stadtinformation am Rittertor, Ritterstraße 1, 46535 Dinslaken

Gesa Scholten
Stadtinformation / Tourismus

02064 66-498

gesa.scholten@dinslaken.de

Stadtinformation am Rittertor, Ritterstraße 1, 46535 Dinslaken

Kontaktieren Sie uns

Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen!

Social Media

Besuchen Sie unsere Social Media Kanäle